Bericht zur Jahreshauptversammlung 2020

Am 13.03. fand im Albvereinsraum im Bürgerhaus die diesjährige Mitgliederversammlung statt. Vorstand Friedhelm Bürklein begrüßte 28 Teilnehmer u.a. auch Gauobmann Erich Haas, mit einem kleinen Jahresrückblick. Nach einem gemeinsamen Lied wurde der verstorbenen Mitglieder gedacht. Danach blickte Vorstand  Edgar Arnold auf ein gutes und umfangreiches Jahr zurück. Es gab die üblichen Aktivitäten u. zusätzlich das Dorffest in Unterensingen bzw. die Garageneinweihung mit unserer Beteiligung.  

Es wurden 21 Jubilare für langjährige Mitgliedschaft und Dienste geehrt, für 25 Jahre Mitgliedschaft 8 Personen, für 40 Jahre Mitgliedschaft 5 Personen, für 50 Jahre Mitgliedschaft 2 Personen, für 60 Jahre Mitgliedschaft 1 Person, für 70 Jahre Mitgliedschaft 3 Personen und für langjährige Dienste 2 Personen. Anwesend waren leider nur 9 Jubilare und Personen mit langjährigem Dienst.

v.l. Nello Sepe (langj. Dienst 19 J. Kassier), Inge Lutz (25 J.), Edgar Arnold (langj. Dienst 11 J. Vorstand und 50 J. Mitglied), Lydia Bihl (70 J.), Alfred Kemmner (70 J.), Doris Bürklein (60 J.) Martha Schönhaar (40 J.), Doris Dettinger 40 J.) und Michael Bechtle (25 J.) 
(Bild: Jürgen Schönhaar) 

In Abwesenheit von Schriftführerin Jenny Zrinski  wurde ihr Bericht  von 5 großen Ausschusssitzungen vorgelesen, in denen viele Themen besprochen u. Beschlüsse gefasst wurden. Kassier Nello Sepe legte die Finanzen dar und stellte fest, dass der Verein weiterhin auf einem guten Fundament steht, informierte über die Einnahmen bzw. Ausgaben und den aktuellen Bestand von 337 Mitgliedern, erfreulicherweise erneut ein Aufwärtstrend. 

Es folgten die Berichte der Fachwarte. Wanderwart Friedhelm Bürklein berichtete von den Wander – und Reiseveranstaltungen. In Abwesenheit von Hartmut Scheuter wurde sein Bericht vorgelesen, u.a. von der Markungsputzete u. der Biotoppflege. Der Bericht des ebenfalls abwesenden Wegewarts Fritz Hoffmann enthielt u.a. die Wartung der Bänke und die jährliche Hausbootfahrt. Pressewart Jürgen Schönhaar teilte mit, dass es in den 50 Ausgaben des Mitteilungsblatt 250 SAV-Artikel gab. Radwanderwart u. Reiseorganisator Wolfgang Lütze berichtete von 25 stattgefundenen Rad-Ausfahrten mit insgesamt 241 Personen und 989 gefahrenen Kilometern.

Bei den Kultur- und Erlebnisreisen waren es insgesamt 60 Teilnehmer. Gerätewart Martin Kemmner berichtete vom guten Gelingen des Auf- Abbaus beim Dorffest. Für Werktags Aktiv wurde der Bericht des abwesenden Günter Kühnle vorgelesen, es gab 13 Veranstaltungen mit 18 – 54 Teilnehmern, unter anderem wurde die Mercedes Arena, das DHL Paketzentrum Köngen und der Flughafen Stuttgart besichtigt. Die Familiengruppe präsentierte mit vielen Bildern den Jahresrückblick der Gruppe. Für die Theatergruppe berichtete Friedhelm Bürklein, dass die Suche nach neuen Darstellern erfolgreich war. Es fanden inzwischen 4 Treffen der neuen Theatergruppe statt und man steckt mitten in der Planung der diesjährigen Theaterveranstaltungen. Von den Tanzgruppen berichtete Lissy Grimm, dass es 2019 viele neue Anmeldungen gab, es sind jetzt insgesamt 50 Mädchen in 4 Tanzgruppen, die unterrichtet werden. Es wurde Verstärkung geholt, so dass es nun 4 Trainerinnen gibt. Besonders der große Auftritt auf dem Dorffest war ein voller Erfolg. Das Wandertraining mit Elke Bühler – Hofmann hat aktuell 14 Teilnehmer und bewältigte im Laufe des Jahres 300 km.

Der Festausschuss unter Leitung von Elke Bühler – Hofmann besteht aus 7 Mitstreitern, die das Dorffest und die Garageneinweihung organisierten. Doris Dettinger berichtete über den Wirtschaftsdienst im Albvereinsraum bei verschiedenen Veranstaltungen.  Es gab die Bewirtung nach verschiedenen Arbeitsaktionen u.  Sitzungen, einige Feste, das monatliches Singen, die Reise-Nachlese und in den Wintermonaten regelmäßige Spieleabende. Die Singgruppe unter Ernst Opifanti erfreut sich wachsender Beliebtheit. Es waren bis zu 35 Personen, die sich Monatlich zum Singen einfanden. Wilhelm Holder übernahm die Entlastung des Kassiers, dies erfolgte mit einer Stimmenthaltung einstimmig. Gauobmann Erich Haas übernahm die Entlastung des Vorstands und des Ausschusses. Die Entlastung erfolgte einstimmig. 

Erich Haas übernahm anschließend auch die Ehrungen für langjährige Dienste. Er überreichte im Namen des Hauptvereins an Edgar Arnold und Nello Sepe die Silberne Ehrennadel. Edgar Arnold für langjährige Mitarbeit und im Vorstand und Dienste als Schriftführer sowie Nello Sepe für langjährige Mitarbeit als Kassier und das Mitgliederwesen.  

Nach Beendigung des offiziellen Teils blieben einige Mitglieder noch bei angeregten Gesprächen beisammen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.