Archiv der Kategorie: Familiengruppe

Familien mit Kindern, welche sich regelmäßig treffen,
um unsere schöne Umgebung zu erkunden.
In der Gruppe läuft es sich schöner.
Weitere Informationen :
Kerstin Bender & Andrea Tölgyesi , 07022-262675 ,
familiengruppeunterensingen@web.de

Familienwanderung des SAV Wendlingen und Unterensingen

Am Sonntag, den 29.9.2019 sind alle wanderbegeisterte Familien aufgerufen an einer ereignisreichen Wanderung teilzunehmen. Wir starten am Parkplatz Skilift Pfulb ( 10.30 Uhr), von dort aus geht es über Donnstetten zur Bobbahn, natürlich halten wir dort an, so dass eine rasante Fahrt mit dem Bob möglich ist.

Weiter geht es dann zum Römerstein, dort werden wir zusammen Grillen es besteht die Möglichkeit den Aussichtsturm zu besteigen. Nach ausgiebiger Rast geht es zurück zum Ausgangspunkt. Die ca. 10 km lange abwechslungsreiche Wanderung ist ohne größere Höhenunterschiede zu meistern.

Die Wanderführerinnen Birgit Thumm (+Kerstin & Andrea) würde sich über einige Große und Kleine Mitwanderer freuen. Bei Dauerregen muss die Veranstaltung leider abgesagt werden.

Treffpunkt um 10.00 Uhr Rewe-Parkplatz oder 10.30 Uhr direkt am Skilift Pfulb, Rückkehr ca. 16.30 Uhr. Bitte Rucksackvesper oder Grillgut einpacken.
Weitere Info unter 0163/2140261.

Albvereins-Familientag

Hiermit laden wir recht herzlich alle interessierten Familien zum Albvereins-Familientag am Sonntag, 13. Oktober 19 ein. Der Familientag mit dem Motto: “Auf zur tollen Knolle“ soll Familien im schwäbischen Albverein die Möglichkeit geben, sich besser kennenzulernen und einen schönen, erlebnisreichen Tag miteinander zu verbringen oder ganz einfach die Familienarbeit im Verein kennenzulernen.

Der Teck-Neuffen-Gau umfasst 30 Ortsgruppen am Albtrauf des Altkreises Nürtingen, dazu zählen aktive Gruppen, wie z.b. in Unterensingen, Neckarhausen, Dettingen, Owen, Kirchheim, Schlierbach, Neuffen, Bissingen, Reudern u.a. Los geht es am Sonntag, 13. Oktober 2019, 11 Uhr, am Parkplatz Lehmgrüble, Nr. 4, am Freibad Wendlingen a.N. Dort laufen wir am Wald entlang, durch Streuobstwiesen zum Albvereinsheim Wendlingen.

Dort bittet der Kartoffelkönig um Mitarbeit und Hilfe, es gibt mehrere Workshops, z.b. Kartoffelwesen basteln (dazu bitte 1 Socke mitbringen), Feuer machen mit Feuersteinen, Kartoffelküchle selbst herstellen, verschiedene Kartoffelsorten und auch Spielestationen.

Das Albvereinsheim Wendlingen ist offen und bewirtschaftet, dort können auch Getränke und Würstle erworben werden. Auch Gäste und Familien, die einfach mal „schnuppern“ wollen, sind herzlich willkommen! Pro Nase 3 Euro.

Wir bitten um Anmeldung bis zum 10.10.19 an die familiengruppeunterensingen@web.de.

Auf-zur-tollen-Knolle-Plakat-13.10.19

Wanderung zum Römersteinturm

Herzliche Einladung zur nächsten Familienwanderung am 29.9.19 zusammen mit dem Albverein Wendlingen. Die Strecke führt vom Harpprechthaus Lenningen über Donnstetten – Bobbahn – zum Römersteinturm (hier wird gegrillt) und zurück zum Ausgangspunkt.

Die Wegstrecke ist 12 km lang, mit wenig Steigungen, ideal für Kinder. Auch Buggy geeignet.

Treffpunkt: Harpprechthaus Lenningen, 10.30 Uhr

Anmeldung erwünscht : Kerstin Bender & Andrea Tölgyesi , 07022-262675 oder familiengruppeunterensingen@web.de

Familienwanderung

Herzliche Einladung zur nächsten Familienwanderung am 29.9.19 zusammen mit dem Albverein Wendlingen. Die Strecke führt vom Harpprechthaus Lenningen über Donnstetten – Bobbahn – zum Römersteinturm (hier wird gegrillt) und zurück zum Ausgangspunkt.

Die Wegstrecke ist 12 km lang, mit wenig Steigungen, ideal für Kinder. Auch Buggy geeignet.

Treffpunkt: Harpprechthaus Lenningen, 10.30 Uhr

Rückblick auf das Ferienprogramm 2019 – Thema Umwelt

Am Jugendtreff auf dem Schulhof wurden 20 Kinder von Klaus Nimmrichter und 3 Damen vom Schwäbischen Albverein (Bereich Familiengruppe) in Empfang genommen. Zuerst wurde symbolisch im Neckar geangelt und leider wurde nur Unerfreuliches gefischt, Müll.

Warum, weshalb und wieso, diese und andere Fragen wurden nun an diesem Nachmittag spielerisch erklärt und umgesetzt z.b. durch ein „Einkaufsspiel“. In vielen Familien ist das Thema Umwelt schon in aller Munde und die Kinder hatten viel zum Erzählen und gaben sich auch Tipps untereinander. Gemeinsam wurde noch geschnippelt und gegessen. Unbekannte Dinge wie z.b. Waschnüsse oder Zahnputztabletten wurden gemeinsam erkundet.

Hoch motiviert wurden noch Aktionsschilder bemalt und gehämmert, mit der Aufforderung: „Müll in den Mülleimer!“, diese Schilder werden im Ort aufgestellt. Mit einer Familien-Checkliste in der Hand ging es nach Hause. (Gerne kann diese bei uns angefordert werden).

Rückblick auf das Ferienprogramm 2019

Gleich am ersten Sommerferientag eroberten sich 20 Kinder im Ferienprogramm den Bioland Baiersbachhof in Aichtal-Aich. Daniela Alber führte uns zuerst zu den Schweinen, dann über den Hof zu den Kühen und dann zur Eier-Verpackungsanlage,10.000 Hühner haben hier täglich viel zu tun. Die restliche Zeit verging viel zu schnell auf dem Bauernhof-Spielplatz.

Rückblick auf die Märchenwanderung in Hechingen

12 Familien aus Unterensingen, Wendlingen, Großbettlingen und Bitz fanden vergangenen Sonntag den Weg nach Hechingen zum wunderschönen Martinsberg und seinem Märchenpfad. Die Märchenerzählerin Sigrid Maute aus Balingen begleitete uns zur Heldenreise mit neun Märchenrätseln und drei erzählten Märchen.

Gebannt lauschten Groß und Klein und viel zu schnell ging die Reise am Froschkönig-Brunnen wieder zu Ende.

Nach einem gemeinsamem Mittagessen (hier brauchte es etwas Geduld und kalte Getränke) wurde noch der Barfußpfad (1 km) im Fürstengarten in Hechingen erobert und mehrfach begeistert abgelaufen, Grund hierfür ein wunderbares Schlammloch!

Schwäbischer Albverein Unterensingen & Wendlingen

Kerstin Bender & Andrea Tölgyesi & Sabine Dubois

Ausflug zum Wasserspielplatz

„Was machen wir am Sonntag“ Klar, eine Wissenswanderung! Jede Familie mit Kindern, alleinerziehende Mütter oder Väter mit ihren Kindern, Großeltern mit Enkeln, jeder ist uns herzlich willkommen.

Die Familiengruppe Bitz lädt uns herzlich am 21.7.19 zur Wissenswanderung nach Gammertingen ein. Dort befindet sich ein wunderschöner Wasserspielplatz und der Kneipp Verein wird uns alle aufklären, wie wir uns fit und gesund halten können und uns und unseren Kindern das Element Wasser noch näher nahebringen!

Um Erlerntes gleich in praktisches umzusetzen, können wir den Wasserspielplatz dort vor Ort genießen und ausgiebig erkunden. Gemeinsam wird das Lagerfeuer angemacht und so können wir noch alle gemütlich essen und reden und somit (leider) unsere Sommerferienpause einläuten. Bitte denkt an festes Schuhwerk, Kescher, Insektenschutz, ausreichend Getränke und Grillgut.

dav

Anmeldung an: familiengruppeunterensingen@web.de

Rückblick auf die Sontheimer Höhle

Als aktives Mitglied im Schwäbischen Albverein wird man doch des öfteren mit der Frage konfrontiert: „Gibts da au jonge Leut?“

Aber natürlich, die Familiengruppe umfasst im Moment 3 bis 11 jährige Kinder und deren Eltern. Selbst diese jüngsten Wanderer (6 Familien insgesamt) schafften vergangenes Wochenende 8 km (hin und zurück), unser Ausgangspunkt war der Wanderparkplatz Linde in Seißen bei Blaubeuren und die Tour ging fast nur auf freiem Feld (Hitze, wenig Schatten) zur Sontheimer Höhle.

Zusammen erlebten wir eine Höhlenführung und staunten über die älteste Schauhöhle in Deutschland. Auf dem Rückweg stolperten wir über eine Herde von Schafen und Ziegen und Groß und Klein waren begeistert von diesem Natur- und Tiererlebnis. Auf einem nahe gelegen Campingplatz genossen alle erst ein kühles Bad im Schwimmbad und dann wurde gemeinsam gegrillt. Auch die Möglichkeit zur Übernachtung im Zelt wurde genutzt und ging die gemeinsame Zeit leider wieder schnell zu Ende.

Kerstin Bender & Andrea Tölgyesi

Zeitreise zurück in das 9. Jahrhundert – Campus Galli

Vor über 1200 Jahren zeichneten Mönche auf der Insel Reichenau den Idealplan eines Klosters. Neben einer großen Kirche enthält der Plan auch Handwerkerhäuser, Stallungen, Gärten und vieles mehr.

Dieser weltberühmte Plan wird nun in Meßkirch seit 2013 in die Tat umgesetzt. In einem Waldstück entsteht hier Tag für Tag ein Stück Mittelalter, Handwerker (35 hauptamtlich beschäftigt und dazu über 70 ehrenamtliche Helfer) schaffen mit den Mitteln des 9. Jahrhunderts eine Klosterstadt.

Rund 40 Personen folgten der Einladung der Albvereine Wendlingen und Unterensingen vergangenen Sonntag und machten sich unter fachkundiger Führung auf eine Zeitreise zurück in das 9. Jahrhundert.

Gemeinsam besuchten wir z.b. die Schreinerei, die Schmiede und die Töpferei. Auf dem Marktplatz gab es eine leckere Verköstigung und danach bastelten die Kinder noch Lederbeutel.

Mehrere Jahrzehnte wird es noch dauern, bis alle Gebäude fertig sind. Und doch, wer in dieser Campus Galli Kirche steht, von Hand gebaut, kann nur staunen und wiederkommen!