Archiv der Kategorie: Wanderungen

Abendwanderung

Am Samstag, 7. August 2021 findet eine Abendwanderung auf die Oberensinger Höhe statt. Wir treffen uns um 15.30 Uhr auf dem Parkplatz der Bettwiesenhalle. Von dort geht die ca. 2,5stündige Wanderung mit schönen Ausblicken auf unsere schöne Heimat los. Die Wanderung lassen wir bei einer kleinen Speisekarte ausklingen.

Auf viele Teilnehmer würde ich mich freuen.

Organisation Wolfgang Lütze, Tel. 07022/63228

Nachmittagswanderung ,,Rund um Walddorfhäslach‘‘

Am Sonntag, 11. Juli 2021 findet eine Nachmittagswanderung ,,Rund um Walddorfhäslach statt. Abfahrt ist um 13.00 Uhr auf dem Parkplatz der Bettwiesenhalle. Wir fahren in Fahrgemeinschaften zum Parkplatz der Sportgaststätte Weiherwiesen in Walddorfhäslach.

Der Mitfahrbeitrag beträgt 4,- Euro. Von dort geht die ca. 3-stündige Wanderung mit schönen Ausblicken auf unsere schöne Heimat los. Die Wegstrecke beträgt 12 km auf Wiesen- und befestigten Wegen.

Auf viele Teilnehmer würde ich mich freuen. Organisation Wolfgang Lütze, Tel. 07022/63228

Tageswanderung von Tübingen zur Wurmlinger Kapelle und nach Rottenburg

Die aktuellen Corona-Lockerungen (Stand 10.06.) lassen Gruppen im Freien bis zu 20 Personen zu. Bleibt der Inzidenzwert unter 35, ist kein Impfnachweis/Negativtest notwendig.

Sollte der Wert am 20.06. wieder über 35 liegen, wäre für Gruppen wieder Impf- bzw. Negativtest Nachweis notwendig. Hoffen wir auf positive Entwicklung.

Tageswanderung von Tübingen zur Wurmlinger Kapelle und nach Rottenburg weiterlesen

Rückblick zur Aktion: Komm in Bewegung – kontaktlos, aber gut!

Gleich vorab: eine geniale und pfiffige Idee, bei Coronamüden und vielleicht auch gestressten Mitmenschen Neugier zu wecken, auf Überraschungs-Bewegung in der Natur!

Also ließen sich auch 3 neugierige, noch – na ja – ganz passabel bewegliche Albvereins-Senior*innen auf den 16-Stationen Parcour locken.

Rückblick zur Aktion: Komm in Bewegung – kontaktlos, aber gut! weiterlesen

Tag des Wanderns – komm in Bewegung!

Der 14. Mai – Tag des Wanderns informiert jährlich bundesweit über die ganze Vielfalt einer der beliebtesten Freizeitaktivitäten in Deutschland: Das Wandern. An diesem Tag wird deutlicher als sonst, wie vielfältig das ehrenamtliche Engagement der unter dem Dach des Deutschen Wanderverbandes (DWV) organisierten Menschen für die Gesellschaft ist. Naturschutz, Infrastruktur für den boomenden Wandertourismus, Gesundheit, Gemeinschaft — Themen, die ohne ehrenamtliche Engagement kaum noch mit Leben zu erfüllen wären.

Tag des Wanderns – komm in Bewegung! weiterlesen

Wandertipp für eine tolle Familienwanderung

Seit September 2011 ist ein historischer Rundwanderweg im Aichtaler Wald ausgeschildert.
Der 4,5 km lange Historische Rundwanderweg gewährt Einblicke in die kulturhistorische Bedeutung des Schönbuchs von der Keltenzeit bis ins Spätmittelalter.
Der Wanderweg bietet für Geschichtsinteressierte und auch für kleine Wanderfreunde jede Menge Interessantes.

Er beginnt oberhalb der Parkplätze des Sportvereins Neuenhaus, geht vorbei an den Lehmgruben, aus denen die Hafner aus Neuenhaus ihre Töpfererde entnahmen, weiter zu einem Grenzstein aus dem Jahr 1822 und zu der Waldbruderklause. Nach dem Hallstattlichen Grabhügel führt der Weg zum Steinbruch.

Dieser Steinbruch lieferte das Material unter anderem für Mühlsteine, Treppen und Kirchen, auch beim Bau des Ulmer Münsters war der Stubensandstein ein begehrtes Baumaterial. Nach dem Pirschgraben endet der Weg wieder am Ausgangspunkt. Unterwegs gibt es auch einen Grillplatz (nicht auf der Karte eingezeichnet). Die Tour ist sehr gut mit Kinderwagen machbar!

Rückblick: Wanderung rund um Gutenberg

Da das Wanderwochenende auf dem HW2 Albsüdrandweg (3. Etappe, 26.09.– 27.09.2020) coronabedingt leider absagt werden musste, wurde stattdessen eine eintägige Wanderung im Lenninger Tal, rund um Gutenberg angeboten.

Am Sonntag, den 27.09.2020 fanden sich 16 Teilnehmer bei herrlichem Wanderwetter am Wanderparkplatz in Gutenberg ein. Zunächst führte die Strecke zum ehem. Kloster Heiligenberg und anschließend steil bergan auf die Albhochfläche zum Wasserfels bei Krebsstein. Die Gutenberger Höhlen waren coronabedingt leider geschlossen. Allerdings ist das Portal der Gutenberger Höhle immer sehenswert. Das leckere Mittagessen im Harpprechtshaus sorgte für die nötige Stärkung für den weiteren Weg, der zunächst zur Kesselwand führte, der höchsten Felswand in unserem Teil der Alb.

Die Mutigsten unter den Wanderern, nutzten die Gelegenheit über Stahltreppe und Leiter an den Fuß der Felswand zu gelangen. Über das Hasental gelangte die muntere Wandergruppe an den Burgbrunnen, der vermutlich einstmals die Burg Sperberseck mit Wasser versorgte. Über die Ruine der Burg ging es weiter zur Mondmilchhöhle. Hier taten sich einige „Höhlenforscher“ hervor, die sich durch den schmalen Eingang zwängten um das Innere der Höhle anzuschauen. Der weitere steile Abstieg ins Donntal, war der schwierigste Teil der Tageswanderung.

Aber auch diese „Rutschpartie“ wurde von allen gut gemeistert, insbesondere auch von unseren junggebliebenen Oldies. Am Ende der Wanderung waren ca. 17 km und ca. 350 Höhenmeter zurückgelegt. Wanderführer Hartmut Scheuter

Einladung zu einem vergnüglichen Nachmittag im Schulmuseum in Schwäbisch Gmünd

Bei einer Unterrichtsstunde im historischen Klassenzimmer erleben wir mit Griffelkasten und Schiefertafel die nostalgische Vergangenheit der früheren Schulzeit. Beim Rundgang im Museum erfahren wir 850 Jahre Schulgeschichte in Bild und Text. Anschließend können wir das sehenswerte Münster anschauen und zum Abschluss noch Kaffee und Kuchen etc. genießen.

Termin: Donnerstag 29. Oktober 2020, Haltestelle Stern 12:13 Uhr in Unterensingen.

Wir fahren mit Bus/Bahn, Abfahrt um 12:13, Ankunft in Schwäbisch Gmünd 14:05 Uhr, Führung im Museum ca. 14:30 Uhr.
Die Rückfahrt können wir flexibel planen, ab Schwäbisch Gmünd ca. alle halbe Stunde.

Fahrtkosten ca. 5-6€ je nach Teilnehmerzahl. Die Themenführung „Unterrichtsstunde“ ist für AV-Mitglieder kostenlos.

Jetzt noch Info zur Corona Hygiene: In Bus und Bahn besteht Maskenpflicht, im Klassenzimmer brauchen wir keine Maske, sonst gelten bez. Mund/Nasenschutz die allg. angeschriebenen Regeln. Wir freuen uns auf einen interessanten und vergnüglichen Nachmittag mit einer Schar „ehemaliger Schüler“.

Wer dabei sein möchte, bitte anmelden bis spätestens Samstag 17. Oktober bei Fam. Bürklein Tel. 66831