Archiv der Kategorie: Kultur- und Erlebnisreisen

Rückblick: Kultur- u. Erlebnisreise in Thüringen

Die 6 Tage vom 11.-16. Juni mit 43 Albvereinlern lassen sich zusammenfassend überschreiben mit: Erlebnis Thüringen, Schatzkammer fürstlicher Schlösser u. Burgen, Füllhorn von UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten, Heimat deutscher Dichterfürsten u. natürlich der echten Thüringer Bratwurst, dazu reich gesegnet mit Naturpark-Landschaft um Saale u. Unstrut.

Wenn der Besuch dann noch begleitet wird von einer kenntnisreichen, humorvollen Reiseführerin u. das Standhotel bei Weimar angenehmen u. kulinarischen Aufenthalt bietet, dann werden die Thüringertage bei herrlichem Sommerwetter zum Genusserlebnis.

Einige Highlights des Besuchsprogramms waren:
Die Wartburg, Zeuge deutscher Geschichte u. Kultur, mit dem Wirken Martin Luthers. Weimar, klassische Residenzstadt in der Mitte Europas, verbunden mit großen Namen wie Goethe, Schiller, Bach, Liszt. Weimar glänzt heute mit barocken Schlossanlagen der Herzöge von Sachsen-Weimar u. natürlich Goethe.

Die Dornburger Schlösser in herrlicher Lage über dem Saaletal waren geschätzter Aufenthalt Goethes. Die berühmte Himmelsscheibe von Nebra: 3600 Jahre alte kosmische Sternengeschichte in einem beeindruckenden Museum. Der Besuch bei Rotkäppchen-Sekt oder auch die Weinprobe beim schwäbisch geprägten Weingut Bad Salza.

Der Naumburger Dom, Meisterwerk von Weltrang, die Heidecksburg, Höhepunkt der prunkvollen Repräsentation barocker Fürsten u. Erfurt, sein Dom u. die wunderschön restaurierte Altstadt.

Für die schönen u. erlebnisreichen Tage: Ein ganz herzliches Dankeschön an Monika und Hans. Sie haben das Erlebnis Thüringen perfekt vorbereitet u. organisiert.

Tagesausfahrt Ulm

Die angemeldeten Teilnehmer für die Tagesausfahrt nach Ulm treffen sich am Mittwoch, 10. Juli 2019 pünktlich um 7.30 Uhr an der Bushaltestelle Stern.
Rückkehr ist ca. 18.30 Uhr. Wünschen wir der Gruppe einen schönen informativen Tag. Organisation Wolfgang Lütze, Telefon 07022/63228

Tagesausfahrt nach Ulm einmal anders – Ein Erlebnistag in der Donaustadt

Am Mittwoch, 10. Juli 2019 machen wir eine Tagesausfahrt nach Ulm. Wir besuchen ein Teil der Bundesfestung in Ulm, dort haben wir eine Führung.

Anschließend machen wir eine zweistündige Stadtführung mit Besuch des Ulmer Münsters. Ab 13.00 Uhr gibt es eine Mittagspause in einem schönen Altstadtlokal im Fischerviertel. Danach geht es auf den ,,Ulmer Spatz‘‘, mit dem wir eine einstündige Donaufahrt unternehmen.

Abfahrt ist um 7.30 Uhr an der Bushaltestelle Stern. Rückkehr ist ca. 18.30 Uhr.

ACHTUNG! Die Teilnehmerzahl beträgt maximal 25 Personen.

Nähere Auskunft und Anmeldung bei Wolfgang Lütze, Tel. 07022/63228 (bei AB bitte Name und Tel.-Nr. hinterlassen, ich rufe garantiert zurück).
Für AV-Mitglieder werden die Kosten für die zwei Führungen übernommen. Auch Nichtmitglieder sind herzlich eingeladen (Kosten für die Führungen 6,00 Euro).

Nach telefonischer Anmeldung überweisen Sie bitte den Reisepreis von 43,00 Euro auf das Konto: IBAN DE58 6129 0120 0116 217 006 / BIC: GENODES 1NUE dann ist es eine verbindliche Anmeldung.

Erlebnisreise im goldenen Herbst ins Elsass

Von Montag, 30. September bis Montag, 7. Oktober 2019 (8 Tage) findet eine Erlebnisreise ins Elsass statt. Wir besuchen folgende Orte: Wissembourg – Burgruine Fleckenstein – Soufflenheim – Dambach-la-Ville – Mont Sainte-Odile – Obernai – Die Vogesen – Route des Cretes – Hartmannsweilerkopf – Colmar – Schiffshebewerk von Saint-Louis-Arzviller – Die Elsässische Weinstraße – Riquewihr – Hochkönigsburg – Ribeauvillè – Nancy – Metz – Straßburg sowie eine Abend-Show.

Nähere Auskunft und Anmeldung bei Wolfgang Lütze, Tel. 07022/63228 (bei AB bitte Name und Tel.-Nr. hinterlassen, ich rufe garantiert zurück).

Auch Nichtmitglieder sind gern gesehene Gäste.

Erlebnisreise im goldenen Herbst ins Elsass

Von Montag, 30. September bis Montag, 7. Oktober 2019 (8 Tage) findet eine Erlebnisreise ins Elsass statt. Wir besuchen folgende Orte:

Wissembourg – Burgruine Fleckenstein – Soufflenheim – Dambach-la-Ville – Mont Sainte-Odile – Obernai – Die Vogesen – Route des Cretes – Hartmannsweilerkopf – Colmar – Schiffshebewerk von Saint-Louis-Arzviller – Die Elsässische Weinstraße – Riquewihr – Hochkönigsburg – Ribeauvillè – Nancy – Metz – Straßburg sowie eine Abend-Show.

Rückblick: Hausboot-Urlaub in Burgund und der Auvergne

Die Strecke zwischen Decize u. Digoin wurde von 18 Teilnehmern auf 2 Booten vom 22.-29. September erkundet. Wir fuhren auf dem Canal latérial á la Loire und Nivernais insgesamt 168 km mit 50 Schleusen. Während 1 Woche bestem Sonnenwetter u. Temperaturen bis 30 Grad gab es viel Zeit, die wunderbare herbstliche Landschaft zu bewundern.
Jeder der es wollte, durfte seine Fahrkünste erproben, was die Boote auch (weitestgehend) unbeschadet überstanden. Zum ersten mal war zusätzlich ein reines Männerboot mit auf Fahrt, es klappte trotz anfänglicher Skepsis alles, auch das Kulinarische!

Außer der ländlichen Idylle u. typischen französischen Städtchen gab es unterwegs auch Kulturgüter wie z.B. ein altes romanisches Kloster zu bestaunen. Auch die Geselligkeit kam nicht zu kurz, 2-mal gab es ein großes gemeinsames Grill Barbecue am Kanalufer.
Ein besonderes Dankeschön an Erika & Fritz u. Holger, sie haben die Hausbootwoche perfekt organisiert u. uns tolle erlebnisreiche Tage bereitet.

Erlebnisreise im goldenen Herbst ins Elsass

Von Montag, 30. September bis Montag, 7. Oktober 2019 (8 Tage) findet eine Erlebnisreise ins Elsass statt. Wir besuchen folgende Orte: Wissembourg – Burgruine Fleckenstein – Soufflenheim – Dambach-la-Ville – Mont Sainte-Odile – Obernai – Die Vogesen – Route des Cretes – Hartmannsweilerkopf – Colmar – Schiffshebewerk von Saint-Louis-Arzviller – Die Elsässische Weinstraße – Riquewihr – Hochkönigsburg – Ribeauvillè – Nancy – Metz – Straßburg sowie eine Abend-Show.

Nähere Auskunft und Anmeldung bei Wolfgang Lütze, Tel. 07022/63228 (bei AB bitte Name und Tel.-Nr. hinterlassen, ich rufe garantiert zurück).
Auch Nichtmitglieder sind gern gesehene Gäste.

Die Lechtaler Almen und Berge – 4 Tage Naturerlebnis und Erholung in Tirol und Vorarlberg vom 5. bis 8. September 2018

,,Aller guten Dinge sind Drei‘‘! Nach diesem Motto erlebten 42 Albvereinler zum dritten Mal die Schönheit der Lechtaler Naturpark-Bergwelt. Das Hotel Stern in Elbigenalp bot auch diesmal wieder höchst angenehmes Urlaubsflair und verwöhnte mit traditioneller Gastlichkeit inklusive urigem Tiroler Abend. An den nächsten Tagen bringt uns der Bus auf der Lech-Panoramastrasse hinauf nach Warth und Lech am Arlberg. Die Wanderung zum Körbersee – 2017 zum schönsten Platz Österreichs gekürt – ein erstes Erlebnis mit herrlichem Bergpanorama.

Dann mit der Seilbahn von Warth hinauf zur Steffisalpe und Wanderung über die Almen zur Hochalpe, und von Lech mit der Kabinenbahn nach Oberlech und weiter mit der Sesselbahn zur Kriegeralpe und Wanderung hinunter nach Oberlech mit jeweils zünftiger Einkehr, zeigen uns die Schönheit der Tiroler und Vorarlberger Bergwelt. An einem Abend besuchen wir eine Aufführung des Lechtaler Bauerntheaters in Steeg mit einem lustigen Stück im Tiroler Dialekt. Nochmals schweben wir hinauf zur Jöchelspitze/Sonnalm. Dort sagen wir ,, ADIEU‘‘ zum Lechtal und seinen Bergen. Auf der Heimfahrt noch ein Besuch bei der Allgäuer Hof-Käserei mit Vesper und Eindecken mit würzigem Almkäse. In Böhringen auf der Alb dann der Ausklang mit einem ganz herzlichen Dankeschön an Wolfgang Kümmel. Er hat die schönen Wander- und Erlebnistage in Tirol und Vorarlberg bestens organisiert.

Wanderwochenende auf dem HW2 Albsüdrandweg (6.10.– 7.10.2018)

1. Etappe: Ulm über Blaubeuren und Schelklingen nach Hütten

  1. Etappe: Ulm über Blaubeuren und Schelklingen nach Hütten
Ulm, Bild: Harmut Scheuter

Nachdem die Ortsgruppe des Albvereins den allseits bekannten Albnordrandweg (HW 1) komplett erwandert hat, steht nun als nächstes Projekt der Albsüdrandweg (HW 2) auf der Agenda. Für dieses Jahr wollen wir von Ulm in Richtung Westen bis nach Hütten laufen. Was Wegstrecke und Höhenunterschiede anbelangt, steht in diesem Jahr eine eher leichte Etappe an. Die Übernachtung ist in Blaubeuren in der Altstadt im Hotel/Cafe Löwen geplant.

Entlang der Strecke gibt es etliche Highlights zu bestaunen. Hier eine kurze Aufzählung:

  • Ruine Gleisenburg
  • Blautopf
  • Aussichtspunkt Ruckenberg
  • Ruine Gützelberg
  • Schelklingen
  • Ruine Justingen

Die Preise für die Übernachtung incl. Frühstück liegt bei etwa 34 € pro Person im DZ.

Eckdaten der Wanderung

06.10.2018

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln ab Nürtingen bzw. Wendlingen (ca. 1 h)
Start in Ulm
Mittagsrast (Rucksackvesper) je nach Wetterlage
Ankunft am Nachmittag in Blaubeuren (Löwen)
Reine Wanderzeit ca. 5 h
Wanderstrecke ca. 16 km
Bergauf ca. 230 m, bergab ca. 200 m

07.10.20.18

Wanderung von Blaubeuren nach Hütten
Vesper und Mittagsrast nach Wetterlage
Transfer per Taxi zum Goldenen Schlüssel nach Nördlingen
Reine Wanderzeit ca. 8 Stunden
Wanderstrecke ca. 22 km
Bergauf ca. 560 m, bergab ca. 480 m

Rückreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln bis Wendlingen/Nürtingen (ca. 2 h.)

Wer Interesse hat, bitte melden bis 1.10.2018!

Organisation

Hartmut Scheuter
hartmut.scheuter@gmx.de
07022 262885

Fritz Issler
fritz.issler@web.de
Tel. 07022 261162

Sollten noch Fragen sein, bitte bei Hartmut Scheuter melden.

Alle Albvereinler und auch Nichtmitglieder sind zu der Veranstaltung herzlich eingeladen!