Von der Alpenkulisse im Norden bis zur Po-Ebene im Süden bietet die Lombardei
faszinierend vielfältige Landschaften und schöne Städte. Sie locken Touristen aus aller Welt
an; und wir gehören auch dazu. Wir, das sind 41 reise- und erlebnis-Neugierige Albvereinler
und Gäste. 11 Provinzen bilden die Region Lombardei in Norditalien. Auf ca. 24000 qkm
leben ca. 10,5 Mio. Menschen. Wir besuchen die 7 Provinzen Lecco, Como, Mailand,
Verona, Cremona, Monza, Bergamo. Wie es dem Besucher gefällt; die Region Lombardei
hält für alle etwas bereit. Aber der Reihe nach: ,,Zu nachtschlafender Zeit‘‘ um 5 Uhr
Busabfahrt in Unterensingen. Über St. Moritz erreichen wir die Provinz Lecco mit der
gleichnamigen Hauptstadt am Lago die Lecco, einem der Seearme des Comer Sees. Eine
Stadtführung zeigt uns die pittoreske Altstadt mit einem der höchsten Kirchtürme Italiens, der
Basilika San Nicole mit 96 m. In der Stadt lebte der auch in Deutschland bekannte
Schriftsteller Alessandro Manzoni. In der ländlichen Weinbauregion Franciacorda südlich des
Iseosees erreichen wir im Dorf Ome unser angenehmes Hotel für die Lombardeiwoche.
Como, die Stadt am Südufer des Comer Sees ist am Mittwoch das Tagesziel. Die
Busrundfahrt zeigt uns die traumhafte Lage der Stadt mit beeindruckenden Gebäuden und
prachtvollen Kirchen. Como wurde reich durch die Seidenweberei und ist heute noch führend
in der Seiden-Modewelt. Bei der Stadtführung zu Fuss erleben wir die malerische Altstadt mit
ihrem besonderen Charme. Beeindruckend ist auch der Besuch des Doms. Die Kathedrale
ist das zweitgrößte Gotteshaus der Lombardei. Mit der Standseilbahn (Funiculare) fahren wir
dann hinauf zum Villen-Vorort Brunate und schauen auf das grandiose Panorama von Stadt
und See.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert