Archiv der Kategorie: Allgemein

Corona Update 03/21

Liebe Albvereinler,

wir müssen uns weiterhin in Geduld üben. Auch im Monat März 21 lässt die aktuell sich entwickelnde Pandemie die geplanten Vereinsaktivitäten leider nicht zu.

Folgende Termine fallen deshalb aus:

  • 3.3. Seniorentreff
  • 12.3. Jahreshauptversammlung
  • 13.3. Wanderlieder-Singen mit Mundart-Humor in der Kelter Neckartailfingen
  • 16.3. Fahrt zur Besenwirtschaft in Talheim
  • 21.3. Wander-Einkehr bei den Naturfreunden in Wendlingen
  • 26.3. Volkslieder-Singen im AV-Raum
  • 28.3. Spieleabend im AV-Raum
  • 28.3. Wanderung der Familiengruppe zur Föllbachschlucht im Aichtal. Kann ggf. stattfinden, wenn bis zum Termin entsprechende Lockerungen wirksam sind.

Die Jahreshauptversammlung wird nachgeholt, sobald die offiziellen Gesundheits- und Hygienebestimmungen dies zulassen. Trotz den immer noch bestehenden Einschränkungen bleibt der Wunsch, die Hoffnung, dass durch die Impf-Kampagne das Corona-Virus eingedämmt werden kann.

Markungsputzete in Unterensingen – kontaktlos!

Ob klein oder Groß, komm mach mit! Gemeinsam wollen wir Unterensingen für den Frühling wieder sauber machen, befreien Wiesen und Bachläufe von Müll. Jede Familie / jeder Einwohner von Unterensingen kann mitmachen, dieses Jahr nur eben jeder für sich alleine. Die Markungsputzete läuft vom 26.02.2021 bis zum 28.02.2021.

Bitte beachtet dabei unbedingt die aktuelle Corona-Verordnung! Zuerst bitte anmelden, dann stellen wir Müllsäcke am 26.02.21 ab 12 Uhr bereit – kontaktlos – in der Kirchhalde 5. 

Dazu gibt es eine Umgebungskarte von Unterensingen, mit markierten Sammelbereichen.  (Geht auch per Mail) Die gefüllten Müllsäcke können entweder im Container (am Bürgerhaus) entsorgt werden oder gut sichtbar an markanten Punkten an Straßen.

Danach gibt es Gutscheine für die Helfer und am 24.07.2021 treffen wir uns zu einem gemeinsamen Grillfest.

Wir bitten deshalb unbedingt um vorherige Anmeldung bis 24.02.21 an familiengruppeunterensingen@web.de, siehe auch www.sav-unterensingen.de oder AB 07022-262675.

Wir danken für Eure Mithilfe!

Schwäbischer Albverein, Hartmut Scheuter.

Corona Update 02/201

Liebe Albvereinler-innen,

Auch der Februar 2021 wird von der Corona-Pandemie beherrscht. Unser Vereinsleben steht weiterhin still. Es fällt schwer, auch die im Februar geplanten Aktivitäten absagen zu müssen:

  • 3.2. Seniorentreff
  • 7.2. Wanderung zum AV-Heim Oberboihingen
  • 16.2. Wanderung werktags aktiv
  • 26.2. Volkslieder-Singen im AV-Raum
  • 25.2. Albverein gestaltet „Treff in der Au“
  • 28.2. Spiele-Abend

Ob und wenn ja, in welcher Form die Markungsputzete stattfinden kann – 27.2. (6.3.), ist aktuell noch offen.

Bei all den oft deprimierenden Einschränkungen, auch des menschlichen Miteinander, bleibt uns weiterhin der Wunsch „Bleibt gesund!“ und die Hoffnung auf „Licht am Ende des Corona-Tunnels“.

Corona Update

Corona wird uns – gemessen an der Lage jetzt vor Weihnachten – auch in den ersten Monaten des kommenden Jahres weiter stark einschränken und belasten. Wir müssen deshalb davon ausgehen, dass alle im Januar geplanten Aktivitäten ausfallen:

  • 06.01. Wander-Spaziergang ins neue Jahr mit Einkehr im AV-Raum
  • 19.01. Nachmittags-Wanderung Werktags aktiv – mit Einkehr
  • 24.01. Wanderung nach Oberensingen mit Einkehr bei „Rocco“
  • 29.01. Volkslieder-Singen im AV-Raum
  • 31.01. Spiele-Abend im AV-Raum

Es bleibt uns weiterhin die Hoffnung auf einen Frühling — Sommer 2021 ohne Corona.

Gedanken zu Weihnachten und zum Jahreswechsel

Liebe Albvereinler, im Januar sind wir erwartungsfroh ins Jahr 2020 gestartet. Das Jahresprogramm unserer Ortsgruppe hielt eine Fülle von erlebenswerten Angeboten für uns bereit. Darauf haben wir uns gefreut. Keiner konnte ahnen, dass die Viruserkrankung Corona-Covid 19 die Gesundheit, ja das Leben von Menschen bedroht. Corona hat uns zur Vollbremsung gezwungen.

Das gesellschaftliche, kulturelle Leben ist zum Stillstand gekommen, auch im Albverein. Für viele Menschen ist das nur schwer zu ertragen. Der Wunsch, die Hoffnung, im Herbst wieder Gemeinsames erleben zu können, wurde durch die Corona-Wirklichkeit nicht erfüllt.

Aber auch im Pandemie-Jahr 2020 wird es Weihnachten.

Wir dürfen uns darauf freuen. Auf einer Weihnachtskarte ist zu lesen: „Mein Wunsch ist dieses Jahr bescheiden, dass uns mehr Liebe möcht begleiten, wie wäre es mit zehn Prozent? Doch nicht nur, wenn der Christbaum brennt.“ Doch an 1. Stelle: Corona zu überwinden. Und wie wäre es damit: Füreinander da sein, bewusst leben, auch bewusst genießen, die schönen Augenblicke so wenig versäumen, wie die entscheidenden: Gute Vorsätze für das Jahr 2021. „Härtere Zeiten lassen mehr Tugenden gedeihen als allzu gute“, das hat schon Goethe gewusst. Vielleicht eine positive Erkenntnis in schlimmer Corona-Zeit.

Vorstand und Ausschuss unserer Albvereins-Ortsgruppe wünschen allen Leser-innen dieser Zeilen frohe, besinnliche und gesunde Weihnachten und im Ausblick auf das kommende Jahr alles Gute mit Gedanken von R.M. Rilke und F. Rückert: „Blick aufs Ziel ist halber Weg“.

„Schlägt dir auch mal die Hoffnung fehl, nie fehle dir das Hoffen. Eine Tür ist zugetan, doch tausend stehn noch offen!“

Corona Update

Liebe Albvereinler,

auch im Dezember müssen Corona-bedingt Angebote leider abgesagt werden:• 6.12. Adventsfeier im AV-Raum• 15.12. Jahresabschluss werktags aktiv• 18.12. Weihnachtliches Singen im Bürgerhaus AV-Raum• 29.12. Dia-Vortragsabend im Bürgerhaus AV-Raum

Trotz der schmerzlichen Einschränkungen schauen wir hoffnungsfroh in die Zukunft.

Wandertipp für eine tolle Familienwanderung

Seit September 2011 ist ein historischer Rundwanderweg im Aichtaler Wald ausgeschildert.
Der 4,5 km lange Historische Rundwanderweg gewährt Einblicke in die kulturhistorische Bedeutung des Schönbuchs von der Keltenzeit bis ins Spätmittelalter.
Der Wanderweg bietet für Geschichtsinteressierte und auch für kleine Wanderfreunde jede Menge Interessantes.

Er beginnt oberhalb der Parkplätze des Sportvereins Neuenhaus, geht vorbei an den Lehmgruben, aus denen die Hafner aus Neuenhaus ihre Töpfererde entnahmen, weiter zu einem Grenzstein aus dem Jahr 1822 und zu der Waldbruderklause. Nach dem Hallstattlichen Grabhügel führt der Weg zum Steinbruch.

Dieser Steinbruch lieferte das Material unter anderem für Mühlsteine, Treppen und Kirchen, auch beim Bau des Ulmer Münsters war der Stubensandstein ein begehrtes Baumaterial. Nach dem Pirschgraben endet der Weg wieder am Ausgangspunkt. Unterwegs gibt es auch einen Grillplatz (nicht auf der Karte eingezeichnet). Die Tour ist sehr gut mit Kinderwagen machbar!

Wanderung rund um Gutenberg

Liebe Wanderfreunde, das Wanderwochenende auf dem HW2 Albsüdrandweg (3. Etappe, 26.09.– 27.09.2020) muss leider absagt werden.

Aufgrund der immer wieder aktualisierten Coronaverordnung der Landesregierung war eine längerfristige Planung nicht möglich.

Anstatt der 2-Tageswanderung biete ich eine eintägige Wanderung im Lenninger Tal, rund um Gutenberg an.

Termin: Sonntag, 27.09.2020
Für das Mittagessen (13:00 Uhr) sind Plätze im Harprechtshaus (Schopfloch) reserviert.
Entlang der Strecke gibt es etliche Highlights zu bestaunen. Hier eine kurze Aufzählung:

  • Ehem. Kloster Heiligenberg
  • Wasserfels Krebsstein
  • Gutenberger Höhlen
  • Kesselwand (höchste Felswand in unserem Teil der Alb)
  • Burgbrunnen
  • Ruine Sperberseck
  • Mondmilchhöhle
  • Donntal mit Kalksinterablagerungen

Die Anreise erfolgt mit eigenen PKW in Fahrgemeinschaften nach Gutenberg. Treffpunkt um 9:30 Uhr ist der Wanderparkplatz am westl. Orsteingang von Gutenberg.

Hier die Eckdaten der Wanderung:

Reine Wanderzeit 5 und 7 h
Wanderstrecke minimal 11,5 km ,maximal 17 km
Bergauf ca. 350 m, bergab ca. 350 m

Die Länge der Wanderstrecke je nach Witterung in der Länge angepasst werden.
Aufgrund der aktuellen Coronaverordnung ist die Teilnehmerzahl auf 20 Personen begrenzt.

Ich bitte daher um Anmeldung bis 23.09.2020. Am liebsten per Email!

Organisation:
Hartmut Scheuter hartmut.scheuter@gmx.de
0173 5409257

Alle Albvereinler und auch Nichtmitglieder sind zu der Veranstaltung herzlich eingeladen!