Archiv der Kategorie: Allgemein

6. Albvereinsfest exklusiv im Dinkelackerzelt auf dem Cannstatter Wasen

Alle, die sich für diesen vergnüglichen Tag angemeldet haben, bitte überweisen:

15,40€ pro Person (Verzehrgutscheine) auf das Konto Schwäbischer Albverein Unterensingen
IBAN: DE 12 6115 0020 0048 9503 87
Verwendungszweck: Volksfest / Name

Aktuell (Mi. 14.8.) sind noch 3 Plätze frei!
Wer noch mit möchte, bei Fam. Bürklein Tel. 66831 anmelden.

Wer noch mit möchte, bei Fam. Bürklein Tel. 66831 anmelden.

Treffpunkt am Sonntag, 29. Sept. um 9.00 Uhr an der Bushaltestelle „Stern“. Wir fahren mit dem Bus um 9.13 Uhr u. S-Bahn bis Neckarpark/Mercedes-Benz u. spazieren vorbei am Stadion zum Festgelände (ca. 40 Min.).

Heimwärts geht es mit S-Bahn oder RE. Die Fahrtkosten von ca. 4€ werden unterwegs eingesammelt. Allen AV-Volksfestlern wünschen wir fröhliche u. genussreiche Stunden.

Ortspokalschießen 2019

Der Albverein beteiligt sich auch in diesen Jahr wieder am traditionellen Ortspokalschießen der Kleintierzüchter am 26. Mai 2019.

Alle Interessierten treffen sich ab 19:30 Uhr im Albvereinsraum jeweils am:

  • 02.05.2019
  • 09.05.2019
  • 14.05.2019
  • 21.05.2019

Über eine zahlreiche Beteiligung von weiblichen und männlichen Interessierten ab 16 Jahren freut sich Tim Hofmann.

Anmeldungen und Infos per Mail ( tim.hofmann@tihoda.de ) , via Tel. 0711/93509342 oder einfach vorbeikommen.

Bericht zur Jahreshauptversammlung

Am 15. 03. fand im Albvereinsraum im Bürgerhaus die diesjährige Mitgliederversammlung statt. Vorstand Friedhelm Bürklein begrüßte über 60 Personen. Nach einem gemeinsamen Lied wurde der verstorbenen Mitglieder gedacht. Danach blickte Vorstand Edgar Arnold bauf ein gutes und umfangreiches Jahr zurück. Es gab die üblichen Aktivitäten u. zusätzlich das Landesfest in Kirchheim, das der Teck- Neuffen – Gau veranstaltete u. an dem die Ortsgruppe Unterensingen zahlreich mitwirkte.

Es wurden 9 Jubilare für langjährige Mitgliedschaft geehrt, für 25 Jahre: Drago Zrinski, Ulrike Gähr. Für 40 Jahre: Dorothee Opifanti, Ernst Opifanti, Hedwig Klein. Für 50 Jahre: Wolfgang Kümmel, Dora Siewert. Für 60 Jahre: Ewald Krohmer, Walter Stoll.

Jubilare (v.l.): Drago Zrinski, Ernst Opifanti, Dorothee Opifanti, Hedwig Klein, Wolfgang Kümmel, Dora Siewert, Ehwald Kromer, Walter Stoll. (Bild: Jürgen Schönhaar)

Schriftführerin Jenny Zrinski berichtete von 6 großen Ausschusssitzungen, in denen viele Themen besprochen u. Beschlüsse gefasst wurden.
Kassier Nello Sepe legte die Finanzen dar und stellte fest, dass der Verein weiterhin auf einem guten Fundament steht. Er informierte über die Mitgliederstruktur und den aktuellen Bestand von 302 Mitgliedern, erfreulicherweise ein leichter Aufwärtstrend.
Es folgten die Berichte der Fachwarte. Wanderwart Friedhelm Bürklein berichtete von 18 Wander – und Reiseveranstaltungen.

Naturschutzwart Hartmut Scheuter informierte über den Wildunfall mit Biber, die Markungsputzete u. die Biotoppflege. Wegewart Fritz Hoffmann war mit Hans Sicker unterwegs um Bänke u. Schilder frei zu reparieren u. zu streichen, sowie Sturmholz zu beseitigen. Er berichtete von der Hausbootfahrt im südlichen Burgund, es war die 20. Fahrt, erstmalig mit 2 Booten u. 18 Mann Besatzung.

Beim Seniorenradeln fanden von Mai bis September 19 Ausfahrten statt, es haben 173 Personen teilgenommen u.sind insgesamt 296km gefahren. Pressewart Jürgen Schönhaar teilte mit, dass es in den 50 Ausgaben des Mitteilungsblatt 302 SAV-Artikel gab. Radwanderwart u. Reiseorganisator Wolfgang Lütze berichtete, dass nur 1 von 32 geplanten Ausfahrten wegen Schlechtwetter ausfiel. Insgesamt sind 295 Personen 1110km gefahren. Es gab keine Panne, leider jedoch 2 Stürze, die zum Glück glimpflich abgingen. 41 Teilnehmer fuhren mit ins Tessin u. an die oberitalienischen Seen u. 50 Personen nahmen bei schönem Wetter am Ausflug nach Rottweil mit Besuch des Aufzugs – Testturms von Thyssen teil.

Gerätewart Martin Kemmner berichtete, dass sich immer viel Laub und Dreck vor und in den Garagen sammelt, so dass öfters gekehrt wurde. Für Werktags Aktiv berichtete Günter Kühle. Es gab 12 Veranstaltungen mit 19 – 46 Teilnehmern, unter anderem wurde das Mercedes Museum, die Metabowerke u. das Kraftwerk Altbach besucht. Die AV Gymnastik unter Erika Hoffmann fand im Winterhalbjahr 22 Mal im Udeon statt. Mit insgesamt 288 Teilnehmern liegt der Durchschnitt pro Gymnastikstunde bei etwa 13 Personen. Die Familiengruppe mit Kerstin Bender u. Andrea Tölgyesi zeigte mit vielen Bildern den Jahresrückblick der Gruppe. Es wurde gewandert, gespielt, gebastelt, gebaut, gebrutzelt, gekocht u. Saft gemacht. Für die Theatergruppe berichtete Bernhard Zappel von einem sehr erfolgreichen Jahr.

Es gab 35 Proben u. das bewährte Theaterwochenende auf der Eninger Weide. Das Stück „ Dr‘ Heckabronzer“ kam sehr gut an u. verlief weitgehend reibungslos. Leider braucht die Truppe eine Auszeit u. so wird es 2019 keine Theaterveranstaltung geben! Das Wandertraining mit Elke Bühler – Hofmann besteht bereits seit 10 Jahren. Aktuell sind es 14 Teilnehmer, die jeden Do. etwa 6 Kilometer bewältigen, es kamen insgesamt 300km zusammen. Das Kindertanzen mit Melanie Ahlert u. Lissy Grimm erfreut sich großer Beliebtheit es sind ca. 50 Kinder. Der Festausschuss unter Leitung von Elke Bühler – Hofmann besteht aus 7 Mitstreitern, die den Stand beim Landesfest in Kirchheim u. die 4 Theaterveranstaltungen organisierten.

Doris Dettinger berichtete über den Wirtschaftsdienst im Albvereinsraum bei verschiedenen Veranstaltungen. Es gab die Bewirtung nach verschiedenen Arbeitsaktionen u. Sitzungen, einige Feste, das monatliches Singen, die Reisenachlese und in den Wintermonaten regelmäßige Spieleabende. Die Singgruppe unter Ernst Opifanti erfreut sich wachsender Beliebtheit. Es waren 30 -35 Personen, die sich Monatlich zum Singen einfanden. Es folgte der Bericht des Kassenprüfers Andreas Götz, dem Kassier eine einwandfreie Kassenführung bescheinigte. Bürgermeister Sieghart Friz übernahm die Beantragung der Entlastung des Vorstandes u. des Kassiers, die einstimmig gewährt wurde. Nach Beendigung des offiziellen Teils blieben viele Mitglieder noch bei angeregten Gesprächen beisammen.

Rückblick: Landschaftspflege im Äußeren Tal

Am 7.3. wurde im Naturschutzgebiet „Äußeres Tal“ vom Albverein die notwendige Pflege des Biotops durchgeführt.
Mithilfe von Rechen und Mistgabeln wurde das Mähgut zusammengetragen und an den angrenzenden Wiesen angehäuft. Besonderer Dank gilt wieder einmal Fritz, der mit 2 mitgebrachten Dielen die Überquerung der Gräben deutlich erleichterte.

Die Arbeiten waren bei diesem Jahr sehr schnell erledigt, da aufgrund der trockenen Witterung 2018 das Pflanzenwachstum sehr gering war.
Mit Hilfe des Ladewagens eines Unterensinger Landwirts wird das Mähgut später der Flächenkompostierung zugeführt.

Ein großes Dankeschön daher an die 13 Helfer, die aktiv für den Naturschutz tätig waren und dabei ihren Spaß hatten.

Biotoppflege im Äußeren Tal – Foto: Fritz Hoffmann

Als Belohnung für die mühevolle Arbeit gab es bei Doris im Albvereinsraum ein schmackhaftes Schnitzel mit Kartoffelsalat, so dass die fleißigen Helfer den Arbeitseinsatz in gemütlicher Runde beschließen konnten.

Hartmut Scheuter
Naturschutzwart Schwäbischer Albverein

Herzliche Einladung zum Wanderliedersingen

Das traditionelle Fahrten- u. Wanderliedersingen findet dieses Jahr am Samstag, 30. März im Haus der Heimat in Nürtingen statt, mit dem bekannten Duo Weiß aus Oberboihingen u. humorvollen Mundart-Einlagen. Saalöffnung u. Bewirtung ab 18.00 Uhr (Eintritt frei).

Wer mit möchte: Treffpunkt am Samstag, 30. März Parkplatz Bettwiesenhalle 17.45 Uhr.

PKW-Fahrgemeinschaften, empfohlene Mitfahrentsch.: 1€.

Rückblick Markungsputzete in Unterensingen

Bei idealen Wetterbedingungen konnte die Markungsputzete am Samstag, den 23.2. durchgeführt werden.
Ca. 50 Putzwillige schwärmten vom Bürgerhaus auf die Gemarkung aus um die Landschaft vom liegengebliebenen Müll zu säubern.

Der Schwerpunkt der Verunreinigungen lag einmal mehr an den Straßenrändern der K1219. Erschwert wurde die Müllsammelaktion dadurch, dass diese Straße derzeit von vielen KFZ als Umleitungsstrecke genutzt wird.
Zum ersten Mal waren in diesem Jahr die Pfadfinder dabei, die über die Familiengruppe des SAV zur Veranstaltung fanden.

Am Ende der Putzete war der Container mit ca. 4 Kubikmetern Müll gefüllt und alle tüchtigen Helfer konnten anschließend im Albvereinsraum ein schmackhaftes Vesper genießen.
Vielen Dank an die Gemeindeverwaltung, die uns bei der Aktion wieder einmal stark unterstützt hat.

Besonderer Dank gilt auch der Jugendfeuerwehr, die mit Hilfe ihrer Ausrüstung für ein sicheres Arbeiten entlang der Umgehungsstraße K1219 gesorgt hat.

Start zur Markungsputzete am Bürgerhaus

Einladung zur Hauptversammlung

Liebe Mitglieder des Albvereins, wir laden Euch alle recht herzlich zur Hauptversammlung am Freitag 15.03.2019 um 19:30 Uhr in den AV – Raum des Bürgerhauses ein (Saalöffnung 18:30 Uhr).

Tagesordnung:

  1. Begrüßung, gemeinsames Lied
  2. Gedenken
  3. Tätigkeitsberichte
  4. Diskussion der Tätigkeitsberichte
  5. Bericht der Kassenprüfer
  6. Entlastung der Kassen und des Vorstands
  7. Ehrungen / Verabschiedungen
  8. Verschiedenes
  9. Mitglieder-Prämierung-Werbung

Anschließend gemütliches Beisammensein. Anträge zur Tagesordnung „Verschiedenes“ müssen bis spätestens 14 Tage vor der Versammlung schriftlich beim Vorstand Edgar Arnold (Heudorfstr. 11, NT-Raidwangen, E-Mail edgar.arnold@arcor.de) eingereicht werden.


Über zahlreiche Teilnehmer freut sich die Vorstandschaft.