Am 16.3. wurde kurzfristig anberaumt im Naturschutzgebiet „Äußeres Tal“ vom Albverein die notwendige Pflege des Biotops durchgeführt.

Mithilfe von Rechen und Mistgabeln wurde das Mähgut zusammengetragen und an den angrenzenden Wiesen angehäuft. Besonderer Dank gilt wieder einmal Fritz, der mit 2 mitgebrachten Dielen die Überquerung der Gräben deutlich erleichterte.
Die Arbeiten waren in diesem Jahr etwas mühsam, da das Zusammenrechen des Mähguts als schwierig erwies.

Mit Hilfe des Ladewagens eines Unterensinger Landwirts wird das Mähgut später der Flächenkompostierung zugeführt.
Ein großes Dankeschön daher an die 7 Helfer, die aktiv für den Naturschutz tätig waren.

Als Belohnung für die mühevolle Arbeit gab es bei Marianne im Albvereinsraum einen schmackhaften Braten und einen selbstgebackenen Kuchen, so dass die fleißigen Helfer den Arbeitseinsatz in gemütlicher Runde beschließen konnten.

Hartmut Scheuter