Rückblick: Radwandertage im Ostallgäu vom 22. bis 26. Juli 2019

Das Füssener Land mit seiner traumhaften Gewässervielfalt des Ostallgäus gilt als Paradies für Radler. Zehn Albvereinsradler(-innen) machten sich auf, diese malerische Ferienlandschaft zu erkunden. Das Landhotel Berghof, idyllisch gelegen über dem Dörfchen Wald, war uns gastfreundliches Standquartier.

Mit kundiger Führung ging’s auf Tour durch die entdeckungswerte Landschaft. Dazu Geschichte, Kultur, die reiche sakrale Kunst der barocken Kirchen, kleinen Kapellen und Füssen als zentralen Ort dieser touristischen Vielfalt. Das Ostallgäu ist zu Recht ein Seenland. Wir fahren zum Weissensee, Hopfensee, Forggensee, Faulensee, Rottachsee und noch einigen der ca. 35 Seen und Weihern.

Dabei gibt’s immer wieder schöne Ausblicke auf die Alpenkette und Rast mit Badespass. Fünf Radtouren haben uns ohne Pannen durch das schöne Ostallgäu geführt und die erlebenswerte Vielfalt dieser Seenlandschaft gezeigt. Bei fast zu schön-heissem Sommerwetter sind wir 254 km gefahren und haben dabei im Allgäuer Hügelland auch ordentlich geschwitzt.

Dankeschön an Wolfgang; er hat die traditionelle Radwoche auch dieses Jahr bestens vorbereitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Captcha eingeben: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.