Wie wäre es mit einem schönen Waldspaziergang mit Deiner Familie? Da hätten wir was. Im Wald hat uns unser Förster Hartmut Scheuter einen Tannenbaum markiert. Dieser darf mit Meisenknödeln (am besten selbstgemacht und ohne Plastiknetz bitte) verziert werden, auch Strohsterne sind erlaubt. Auf www.nabu.de gibt es sehr genaue Anleitungen für selbst gemachte Meisenknödel, Futterglocken oder Kuchen auf Fettgrundlage. Oder wie wäre ein Stern oder Tannenbaum aus Orangenschale oder Zitronenschale (unbehandelt bitte) ausgestochen?

Auch Sprüche oder Deine Wünsche fürs neue Jahr sind gerne gesehen! Keine Sorge, wir vom Schwäbischen Albverein werden natürlich auch diesen Baum besuchen und schauen, dass alles passt. Diese Aktion startet am 12.12.20 und läuft bis ins Neue Jahr.

Wer uns Fotos senden möchte oder Fragen hat, kann sich gerne bei uns unter familiengruppeunterensingen@web.de melden.

Den Baum findet ihr hier:
[osm_map_v3 map_center=“48.6553,9.3365″ zoom=“17.3″ width=“95%“ height=“450″ post_markers=“1″ type=“OpenTopoMap“ control=“fullscreen“]

Wer noch eine Geschichte zum Vorlesen braucht, die gibt es auch sehr gerne über uns. Habt eine schöne Adventszeit! K. Bender u. A. Tölgyesi