Archiv der Kategorie: Gruppen

Jahresauftakt zum Schweinemuseum

Wir laden ein zum Jahresanfang mit einem Spaziergang und Besuch im Schweinemuseum mit anschließender Einkehr.Mit VVS fahren wir nach Stuttgart-Geroksruhe, von da geht es ca. 1 Std.talwärts über Raichberg, Staibhöhe zum größten Schweinemuseum der Welt.

Zurzeit findet dort die Sonderausstellung zum chinesischen Jahr des Schweines statt. Nach Einkehr im Schlachthof, geht es mit VVS nach Unterensingen. Rückkehr ca. 19:30 Uhr.

Treffpunkt: Bushaltestelle „Stern“ am 21.02.2020 um 13:00 Uhr.
VVS Gruppenticket und Eintritt Museum 10,50 € /Person.

Alle Wanderfreudigen sind dazu herzlich eingeladen.
Das Organisationsteam freut sich auf schönes Wetter und viele Mitwanderer.
Info: Günter Kühnle Tel.: 07022/308545

Übernachtung auf der Burg Teck für kleine und große Ritter und Burgdamen

Manchmal sind Ausflugsmöglichkeiten so naheliegend, daß man gar nicht auf die Idee kommt, hinzugehen. Doch wozu in die Ferne schweifen, wo das Abenteuer doch so nahe liegt? Wer hat nicht schon davon geträumt, einmal auf einer echten Burg zu übernachten? Auf der Burg Teck kann dieser Traum am 02.05.2020 Wirklichkeit werden.

Bis zu 50 Personen können im dortigen Wanderheim des Schwäbischen Albvereins jede Nacht zu günstigen Preisen übernachten. Rund um die Burg gibt es jede Menge interessantes für uns gemeinsam zu entdecken. Wenn man später müde wird geht man einfach auf sein Zimmer, macht die Augendeckel zu und ignoriert das neugierige Burggespenst, das nachts manchmal am Gitterbett rasselt. Tagsüber werden wir uns und unsere Kinder mit Ritterspielen wach halten und fürs zünftige Lagerfeuer sorgen wir natürlich auch.

Zimmerpreise sind ersichtlich unter www.burg-teck-alb.de . Albvereinsmitglieder können hier Ihre Übernachtungsgutscheine einsetzen. Die Übernachtung gibt es im Doppelzimmer, Viererzimmer und auch Mehrbettzimmer. Mit Frühstück. Bettwäsche ist vorhanden, Handtücher müssten mitgebracht werden.

Gäste bzw. Nichtmitglieder sind wie immer herzlich willkommen. Diese bezahlen allerdings einen Aufschlag von € 5,– pro Person. Die Anreise zur Burg Teck erfolgt auf eigene Verantwortung der Teilnehmer.

Da das Wanderheim sehr beliebt ist, und wir Zimmer vorreserviert haben, bitten wir um zeitnahe Anmeldung mit Zimmerwunsch an Familie Bender, Tel 07022 262675 oder familiengruppeunterensingen@web.de bis spät. Zum 31.1.2020.

1. Familienwanderung im neuen Jahr 2020

Wann? 26.1.2020, 14 Uhr, Wo? Parkplatz Pizzeria Sale e Pepe

Von dort aus laufen wir gemeinsam kinderwagengerecht nach Wendlingen und besuchen dort das Albvereinsheim Wendlingen auf dem Berg. Dort wird uns ein gemütliches Lagerfeuer erwarten und vielleicht noch eine leckere Überraschung oder eine Bastelei. Lasst Euch überraschen!

Jede neue Familie ist uns herzlich willkommen, schaut einfach gerne vorbei!

Bitte mitbringen: Grillgut und Getränke.  Für den Rückweg bitte Stirnlampe oder Laterne o.Ä. mitbringen.

Nachtwächterführung

Vergangenen Samstag machte sich eine große Gruppe der Albvereine Aichtal und Unterensingen auf nach Waldenbuch, um gemeinsam eine Nachtwächterführung zu genießen. Aufmerksam lauschten alle Zuhörer dem Nachtwächter, der einen schnell mit schwäbischen Insiderwissen in seinen Bann zog.

Historisches Wissen geteilt mit langer Lebenserfahrung und selbst Erlebtem verging die Zeit wie im Fluge. Beim Weihnachtsbaum an der Glashütte konnte man sich noch aufwärmen. Ein schöner Ausflug zum Ende des Wanderjahrs 2019.

Foto von Ralph Biebl

Traditionelle Wanderung am Dreikönigstag

 „Ins neue Jahr“ treffen wir uns am Montag, 6. Januar 2020 am Parkplatz Bettwiesenhalle um 13.30 Uhr. Wir wandern ca. 2 Std. durch die (vielleicht) winterliche Feld- und Waldflur (befestigte Wege). Anschließend lassen wir den Nachmittag im Bürgerhaus, AV-Raum bei Kaffee, Kuchen und „a bissle schwäbischen Humor“ gemütlich ausklingen.

Nichtwanderer sind ab 14.30 Uhr im AV-Raum ebenso herzlich willkommen.

Jahresabschlussfeier Werkstag aktiv

Wir treffen uns am Di. 17. Dez. um 13.30 Uhr am Bürgerhaus zu einem ca. einstündigen Spaziergang durch oder um den Ort. Anschließend treffen sich alle Gäste, auch die, die nicht mehr so gut zu Fuß sind, im Albvereinsraum.

Bei Kaffee und Kuchen, Dias, Singen und sonstigen Beiträgen wollen wir in vorweihnachtlicher Stimmung das Wanderjahr ausklingen lassen.

Auf einen schönen und unterhaltsamen Nachmittag freuen sich die Organisatoren.

Info: Günter Kühnle Tel.: 07022/ 308545

Nachtwächterführung am 7.12.2019 in Waldenbuch!

Herzliche Einladung für Groß und Klein, Erwachsene und Familien! zur Nachtwächterführung am 7.12.19 in Waldenbuch.

Wir folgen der Einladung des Albverein Aichtal und treffen uns alle um 16.15 Uhr an der Mehrzweckhalle Grötzingen. Dann geht es weiter zur Burkhardsmühle, von dort aus laufen wir kinderwagengerecht! nach Waldenbuch zum Marktbrunnen und genießen zusammen eine spannende Nachtwächterführung! Danach geht es zum Albverein Waldenbuch zur gemütlichen Einkehr.

Kosten pro Familie: 10 Euro


Anmeldung an familiengruppeunterensingen@web.de oder Tel. 07022-262675, Familie K. Bender

Herbstspaziergang mit Besenbesuch

Wir laden ein zum Herbstspaziergang und anschließender Einkehr.
Mit Bus und Bahn fahren wir nach Wernau.
Am Neckar entlang spazieren wir nach Plochingen, zur Besenwirtschaft.

Wegstrecke ca. 3 km – Gehzeit ca. 1 Stunde – Rückkehr ca. 18:45 Uhr.
Treffpunkt: Bushaltestelle „Stern“ um 13:30 Uhr. VVS Gruppenticket 4,00 € /Person.

Alle Wanderfreudigen sind dazu herzlich eingeladen.
Das Organisationsteam freut sich auf schönes Wetter und viele Mitwanderer.
Info: Günter Kühnle Tel.: 07022/308545

Rückblick: Hausboot 2019

Am 14.09. starteten 10 Hausbootfreunde zu einer 2 Wochen-Hausboottour von Unterensingen nach Hesse in Lothringen.

Da unser Boot rechtzeitig zum Beladen bereit stand, konnten wir noch am gleichen Tag bei herrlichem Sonnenschein auf dem Rhein-Marne-Kanal starten und ca. 15 km bis zu einem Wendeplatz zurücklegen.

Am nächsten Tag ging unsere Reise weiter, so daß wir am Motag Abend im Hafen von Nancy festmachen konnten. Nach dem Abendessen unternahmen wir einen kleinen Stadtbummel. Am nächsten Tag verließen wir den Rhein-Marne-Kanal durch zwei Hebebrücken und zwei Schleusen Richtung Mosel. Bis zur Hauptstadt Lothringens Metz folgten 4 große Schleusen mit einer Länge von 176 m und einer Breite von 12 m.

Am Abend unternahmen wir hier auch einen Altstadtrundgang zur Kathedrale St. Etienne. Nach Metz befuhren wir die herrliche Mosellandschaft, mit Weinbergen, streiften auf der linken Seite auf ca. 36 km Luxemburg, dann weiter bis nach Trier und zurück nach Konz an die Saarmündung, wo wir am Sonntag im Ratskeller verwöhnt wurden. Am Montag stand Einkaufen auf dem Plan. Das schöne Wetter hatte uns nun verlassen, was für unsere Tour allerdings keinen Abbruch bedeutete. Bei meist Nieselregen ging es auf der Saar bergwärts bis Güdingen, wo wir uns am Mittwoch im Restaurant „zur wilden Ente“ das Abendessen schmecken ließen.

Bei Saargemünd verließen wir die Saar, und es ging auf dem Saar-Kohlekanal wieder bis zum Rhein-Marne-Kanal und zurück zum Ausgangshafen Hesse.
Unser Wasserweg betrug ca. 441 km, dabei durchfuhren wir insgesammt 73 Schleusen von 39m bis 190m Länge und Breiten von 5,20m bis 12m.

Gez.: Der Hausbootadmiral  Fritz